seminare fuer frauen, seminare für frauen,, seminare fuer gleichstellungsbeauftragte, seminare für gleichstellungsbeauftragte

TalentKompass NRW - Fachkräfte-Seminar

 

Als Gleichstellungsbeauftragte beraten Sie SchülerInnen, Studierende, junge Frauen, beschäftigte Frauen, Arbeitssuchende, Frauen in der Karriereplanung, Berufsrückkehrerinnen nach der Familienphase, potenzielle Selbstständige....

 

Hinter dem TalentKompass NRW verbirgt sich ein tiefgreifender persönlicher und beruflicher Klärungs- und Entwicklungs-Prozess.

Der  TalentKompass NRW wurde im Juni 2013 vom Arbeitsministeriums des Landes NRW veröffentlicht.

 

Inhalte:

Theoretischer  Hintergrund des TalentKompasses NRW.

Die Felder und deren Systematik verstehen und mit Leben füllen.

Zielgruppenspezifische Methoden für die Anwendung des TalentKompasses.

 

Ziele: 

Ihr Fokus geht weg von aufzuholenden Defizite hin zu den vorhandenen, oft nicht bewussten, sofort nutzbaren Potenzialen.

Sie können diesen konsequente Blick auf die Möglichkeiten, das Heraushören von Fähigkeiten und Interessen auch auf Beratungsgespräche mit anderen Schwerpunkten übertragen.

Sie erweitern ihre Methodenkompetenz für Gruppen- und Einzelangebote durch kreative Zugänge, ressourcen- und zielorientierte Strategien, narrative Methoden, systemische Ansätze.

 

Formate:

Seminar mit 2 Modulen zu je 2 Tagen | Alternativ an 3 Tagen 

 

Referentin: Marie-Elise von Krajewski

 

Mehr Infos: www.der-talentkompass.de

Portrait des Monats: Corinna Agrusow



Seminare für Frauen Hessen Corinna Agrusow
Fotonachweis: Corinna Agrusow

Davon verstehe ich etwas

  • Menschen in ihre schöpferischen Potenziale bringen
  • Problemen auf den (Ur-)Grund gehen und so nachhaltig lösen
  • Ganzheitliche Berufliche Weiterbildung
  • Unternehmens-„Heilung“
  • Alltagstaugliche Anwendung der geistigen Gesetze für mehr Glück und Erfolg

 
Das tue ich gerne

  • Diese Themen anderen nahe bringen, z.B. in Seminaren und Workshops
  • Menschen zum „Ganzheitlich-Integrativen Matrix Coach“ ausbilden
  • Vorträge halten
  • neue Themen konzeptionieren
  • lernen

 ...


Das Bundesprogramm Bildungsprämie wird vom  Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds gefördert.

Mit finanzieller Unterstützung

des Landes Nordrhein-Westfalen
     und der Europäischen Union