Dauerhaft rauchfrei dank ZRM®  

 

Mit dem Rauchen aufzuhören, ist einfach. Das Nichtrauchen durchzuhalten, ist häufig die Herausforderung. Insbesondere in stressigen Situationen passiert es frisch gebackenen Nichtrauchern oft, dass der Wunsch nach einer Zigarette sich wieder meldet und sie in alte Gewohnheiten zurückfallen.  

 

Das Zürcher Ressourcen Modell (ZRM®) kann dabei helfen, ein unerwünschtes Verhalten - in diesem Fall das Rauchen - aufzugeben und ein neues, erwünschtes Verhalten erfolgreich im Alltag durchzuhalten. Und dabei ist nicht gemeint, die Glimmstengel durch Kalorienbomben zu ersetzen.  

 

Im Workshop werden nicht nur die bewussten Motive für das Aufgeben des Rauchens betrachtet. Auch die möglicherweise teilbewussten oder unbewussten Gründe für das Beibehalten des Rauchens werden berücksichtigt. Denn wenn es ausschließlich darum ginge, das Thema „Rauchfrei werden und bleiben“ mit dem Verstand anzupacken, dann müsste es dieses Angebot nicht geben.  

 

Ein Blick auf die verborgenen Vorteile des Rauchens kann helfen, herauszufinden, wie Sie sich diese Vorteile auf andere Weise verschaffen können. So muss zum Beispiel die Zigarettenpause nicht mehr dafür herhalten, dass Sie sich überhaupt eine Verschnaufpause gönnen.  

 

Im Laufe des Workshops werden Sie Ihr ganz persönliches und motivierendes Haltungsziel zu Ihrem Nichtraucher-Vorsatz formulieren. Sie werden nicht einfach nur aufhören zu rauchen, sondern Sie entwickeln lohnende Verhaltensalternativen, mit denen es Ihnen im Alltag gut geht. Und Sie können planen, wie Sie stressige Situationen zukünftig als Nichtraucher/in meistern.  

 

Tagesworkshop, 10:00 – 17:00 Uhr,

Kosten: 327,00 Euro (inkl. MwSt.)

 

Trainerin: Marie-Elise von Krajewski      

Portrait des Monats: Marie-Elise von Krajewski



Seminare für Frauen Marie-Elise von Krajewski
Bildnachweis: Marie-Elise von Krajewski

Jahrgang 1988

 

Davon verstehe ich etwas
  • Kompetenzbilanzierung und Potenzialanalyse
  • Personalauswahl und Nachwuchskräfteförderung
  • Bewerbungstraining und Arbeitsvermittlung
  • Life-Work-Design 
  • Teambuliding
  • emotionales Geldmanagement

 

Das tue ich gern

  • Fortbilden in der Methodik des TalentKompasses
  • Seminare geben zum Thema: (private und berufliche) Ziele finden und erreichen
  • Wissen vermitteln, wie Veränderung gelingt 
  • Frauen unterstützen beim Selbstmanagement 

 

Das bin ich 

  • tolerant, wertschätzend, verbindlich, kreativ  

...

 

 

 


Das Bundesprogramm Bildungsprämie wird vom  Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds gefördert.

Mit finanzieller Unterstützung

des Landes Nordrhein-Westfalen
     und der Europäischen Union