Führen, ohne perfekt zu sein.

Wege aus der Perfektionsfalle.

 

Entdecken Sie Ihren Weg zur selbstbewussten Führung ohne Zwang zur Perfektion.

 

Blockaden erkennen, Ziele zufriedener erreichen.

 

Sie stehen am Beginn Ihrer Karriere oder sind bereits eine weibliche Führungskraft.

Sie sind kompetent, motiviert und in Ihrem Umfeld akzeptiert - und dennoch haben Sie das Gefühl, sich selbst im Wege zu stehen, nicht richtig voranzukommen.

Warum?

Sind Sie erst dann zufrieden, wenn alles perfekt ist?

Sehen Sie jedes Detail, nur das große Ganze nicht?

Soll etwas vernünftig gemacht werden, dann machen Sie es gleich selbst?

Dauern Ihnen die Dinge oft zu lange?

Zögern Sie mit Entscheidungen, halten sich in Diskussionen zurück und wollen nicht anecken?

 

Inhalte und Ziele:

Der Wunsch nach Perfektion äußert sich in vielen Verhaltensfacetten und führt nicht selten in eine Sackgasse.

Wie Sie dieser Falle entgehen, innere Blockaden erkennen und umgehen, wie Sie erfolgreich führen, ohne perfekt sein zu müssen, darum geht es in diesem Impuls-Workshop.

Sie lernen typisch weibliche, „innere Antreiber“ kennen und erfahren, wie Sie diese als Unterstützer für Ihre Ziele nutzen können.

Wir zeigen Ihnen pragmatische Übungen zur bewussten Selbstwahrnehmung und aktiven Selbstbestätigung.
Erste Schritte zur Auflösung der Perfektionsfalle unternehmen wir mit Hilfe von Gruppenarbeit und körperlichen Wahrnehmungsübungen fernöstlicher Do-Künste (japanisch “Do“ = der Weg).

Die bloße Theorie wird auf eine erlebbare, vorwärtsgerichtete Ebene gehoben.

Frontalelemente, Gruppenarbeit und aktive Körperübungen bilden einen interaktiven Rahmen.

 

Themen:

  • Der Fluch der Perfektion
  • Die inneren Antreiber
  • Unperfekt Führen
  • Los und Lassen

Formate:

1-tägiger Impuls-Workshop

 

Referenten: Karin Koers und Oliver Dreber 

 

Mehr Infos unter: www.hara-do.de

Portrait des Monats: Corinna Agrusow



Seminare für Frauen Hessen Corinna Agrusow
Fotonachweis: Corinna Agrusow

Davon verstehe ich etwas

  • Menschen in ihre schöpferischen Potenziale bringen
  • Problemen auf den (Ur-)Grund gehen und so nachhaltig lösen
  • Ganzheitliche Berufliche Weiterbildung
  • Unternehmens-„Heilung“
  • Alltagstaugliche Anwendung der geistigen Gesetze für mehr Glück und Erfolg

 
Das tue ich gerne

  • Diese Themen anderen nahe bringen, z.B. in Seminaren und Workshops
  • Menschen zum „Ganzheitlich-Integrativen Matrix Coach“ ausbilden
  • Vorträge halten
  • neue Themen konzeptionieren
  • lernen

 
Das bin ich

  • humorvoll, pragmatisch, strukturiert, ganzheitlich denkend und handelnd 

Das Bundesprogramm Bildungsprämie wird vom  Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds gefördert.

Mit finanzieller Unterstützung

des Landes Nordrhein-Westfalen
     und der Europäischen Union